Lehrstellenatlas 2018/2019

22 Foto: © Irina - Fotolia.com Lust aufs Ausland? INFO IHK Aachen Dr. Angelika Ivens Tel. 0241 4460-352 E-Mail: angelika.ivens@aachen.ihk.de Patricia Heiliger Tel. 0241 4460-354 E-Mail: patricia.heiliger@aachen.ihk.de Internet: www.ausbildunginternational.de Ein Praktikum in einem spanischen Betrieb absolvieren, einWeiterbildungssemi- nar in Großbritannien besuchen oder an einem Austausch in Frankreich teilneh- men – dies sind einige Beispiele dafür wie eine Ausbildungsphase im Ausland gestaltet werden kann. Die Länder und Kulturen in Europa wachsen immer stärker zusammen, insbeson- dere durch wirtschaftliche Beziehungen untereinander. Vom Arbeitnehmer wer- den in einer globalisierten Wirtschaft nicht mehr nur fachliche und persönliche Kompetenzen erwartet, sondern zunehmend auch Fremdsprachenkenntnisse, interkulturelles Know-How und Kenntnisse über andere Arbeitsmärkte. Seit 2005 wird ein Auslandsaufenthalt als integraler Bestandteil der Ausbildung anerkannt. Mit der Zustimmung des Ausbildungsbetriebs können Auszubilden- de internationale Erfahrungen sammeln und die Arbeits- und Lebenswelt in ei- nem anderen europäischen Land hautnah kennenlernen. Finanzielle Unterstüt- zung gibt es von der EU, die im europäischen Bildungsprogramm ERASMUS PLUS Stipendien an Auszubildende vergibt. Wer ins Ausland möchte, dem sollte klar sein: Ein Aufenthalt in einem fremden Land ist eine zusätzliche Herausforderung, die durch außergewöhnliche Erfah- rungen, neues Wissen und mehr Selbstständigkeit belohnt wird – Voraussetzun- gen sind Motivation und Eigeninitiative. Die IHK Aachen berät und unterstützt interessierte Auszubildende bei der Orga- nisation eines Auslandsaufenthalts. Wir informieren über Rahmenbedingungen, Austauschprogramme sowie Fördermöglichkeiten und unterstützen bei der Pla- nung, Durchführung und Nachbereitung eines Auslandsaufenthalts. IHK unterstützt internationale Ausrichtung der Ausbildung

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx