Lehrstellenatlas 2018/2019

36 IHK-Fortbildungsabschlüsse gibt es in einer Vielzahl von Arten, aber wo soll es für Sie hingehen? Hiervon ist abhängig, welcher Abschluss - Fachwirte, Fach- kaufleute, Meister - für Sie in Frage kommt. Danach kann der Aufstieg noch weitergehen, zum Beispiel zum IHK-geprüften Betriebswirt oder Technischen Betriebswirt. Nach der Ausbildung sollten Sie auch bei Ihrer Fortbildung auf die bewährten IHK-Prüfungen setzen, denn Arbeitgeber schätzen die praxisnahe und meist berufsbegleitendeWeiter- bildung sehr. Die regelmäßige DIHK-Absolventenbefragung zeigt, dass • seit 1990 bereits mehr als 1,5 MillionenWeiter- bildungsprüfungen abgelegt wurden, • für über 70 Prozent die IHK-Prüfung mit einem beruflichen Aufstieg verbunden ist, • sich mehr als 80 Prozent der Absolventen wieder für dasselbeWeiterbildungsziel entscheiden würden. Die Ausbildung ist beendet, was nun? Vielleicht beruflich weiterentwickeln bzw. -bilden? Wir haben das Richtige für Sie! Master- Niveau Bachelor- Niveau Weitere Informationen rund um das Thema Fortbildungsprü- fungen finden Sie auf unserer Homepage www.aachen.ihk . de unter der Dok.-Nr.: 71910. Folgend erhalten Sie einen Überblick über die von der IHK Aachen angebotenen Fortbildungsprüfungen: Foto: © Antonioguillem-fotolia.com Mit dem „Karriere mit Lehre“ – Modell den Aufstieg planen Zusätzlich wird mit dem Deutschen Qualifikationsrahmen „DQR“ ein europaweites Transparenzinstrument eingesetzt. Auf insgesamt acht Stufen werden bislang die beruflichen und hochschulischen Abschlüsse zugeordnet. Die IHK-Fortbildungsabschlüsse befinden sich zumeist auf den Stufen sechs und sieben – gleichwertig zu den Bachelor- und Master-Abschlüssen.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx